Hier seht ihr die Bilder zum Projekt Erdwärme

Diese fetten Teile sollen durch die Tür dahinter

Zum Größenvergleich die Garagentür hat eine Durchgangslichte von 212 cm.

Die starken Schneefälle werden uns sicher behindern.

Der eingeschneite Kompressor.

Diese Zufahrt muß Schneefrei werden.

Hier seht ihr den geräumten Platz an dem die Bohrung stattfinden soll.

Der LKW muß abgeschaufelt werden.

Abladen der Baustelleneinrichtung.

Abladen der Baustelleneinrichtung.

Jetzt soll noch der LKW mit der Bohrvorrichtung auf seinen Platz.

Wie es der Fahrer geschafft hat den LKW an seinen Platz zu bringen ist für mich ein Wunder.

Der Bohrturm wird aufgestellt.

Die Bohrung beginnt.

Einsetzten des Bohrgestänges

Mitarbeiter der Firma Fuchs

Einsetzten der Bohrkrone

Die Bohrarbeiten starten

Das erste ausblasen der Bohrgutes.

als erstes kommt nur blauer Lehm.

Jede Stange hat eine länge von 5 Metern.

Lehm und loses Material wechseln sich bis zu einer Tiefe von 40 Metern ab.

 

Hier nun der zweite Tag

Hier sieht man die vorbereitete Erdsonde

Die Erdsonde mit dem Gewicht

Hier seht ihr das Bohrgut mit dem so genannten Naß - Schwemmverfahren

Die Kontrolle des Materials

Kurze Besprechung über die Bodenbeschaffenheit

Hier war das Wetter zwar kalt aber Niederschlagsfrei

Die Bohrarbeiten gehen im Moment zügig voran

Blick auf die Bedienkonsole des Bohrgerätes

Entfernen des Bohrgestänges

Hier wird die 1. Erdsonde bereit gemacht

Nun erfolgt der Einbau

Die Erdsonde wird in das Bohrloch eingebaut

Zu zweit wird die Sonde nach unten gedrückt

Hier wird bereits das zweite Bohrloch in Angriff genommen

Diesmal geht es sehr zügig voran

Das Schlemmbecken mit dem Wasserabscheider

Jetzt beginnt es wieder zu schneien

Scheiss Wetter

Bei Kunstlicht wird weitergearbeitet

Bei diesen Bilder übersieht man als Betrachter die wiedrigen Umstände

Abenteuer Arbeit

Die zweite Sonde wurde heute eingebaut

Der Schneefall wird immer stärker. Mein Schwiegervater und ich bereiten uns schon darauf vor am Morgen Schnee zu räumen.

 

Unter dem Nachfolgenden link könnt ihr den geeigneten Player runterladen.

Die Software ist kostenlos.

Nach dem anklicken des links sollte sich bei euch eine neue Seite öffnen. Die Größe des Downloads beträgt  8,15 MB.

Auf der neuen Seite werdet ihr aufgefordert einen Server in eurer Nähe zu wählen.

Ihr klickt also zum Beispiel auf den link Hannover Germany, danach öffnet sich ein Fenster von Streamworld de

um einen Moment später zu fragen wo die Datei gespeichert werden soll.

Ihr speichert die Datei in euren Ordner für Downloads. Nach den erfolgreichen Download führt ihr die exe Datei aus und

folgt den Installationsanweisungen.

Zum Download von Real-player

 

Hier noch einige Videos

Video 1  Video 2  Video 3  Video 4

Video 5  Video 6  Video 7  Video 8

Video 9  Video 10  Video 11  Video 12

Video 13  Video 14  Video 15

Hier folgt ein Video für den Real - Player es ist ein Zusammenschnitt der bisherigen Videos

Realvideo

Hier seht ihr die versprochenen Bilder des dritten Tages.

Noch nie war ich so froh eine eigen Schneefräße zu besitzten.

Weiter geht es zum dritten Loch

Es wird gebohrt was die Maschienen hergeben.

Jeden Tag aufs neue ist das Gerät eingeschneit

Bodenschätze gibt es leider keine.

Irgendwann wird auch diese Baustelle ein Ende finden

Hier wird die Schlemme angerührt.

Das Bohrloch wird verfüllt.

Ein Stimmungsvolles Bild bei dem man eher an Weihnachten denkt.

Am Abend ein kleine Jause.

 

 

Hier seht ihr die Bilder der Baggerarbeiten.

Hier seht ihr die Leitungen die unser Haus verlassen.

Der Graben der zu den Sonden führt.

Natürlich im Schnee wie sollte es den anders sein.

Ein Bagger steht.., ein Freund von mir hatte jedoch bessere Bilder werde mal sehen ob ich diese bekomme.

Der Bagger der Firma Scheiflinger.

 

Hier seht ihr die Bilder unserer Installateure:

Der mächtige Speicher findet gerade noch Platz.

Die Profis von Regenfelder in Liebenfels.

Lötarbeiten.

Hier seht ihr die Änderung der bestehenden Anlage.

Mit großer Sorgfalt werden die Arbeiten durchgeführt.

 

Hier seht ihr die Bilder von unserem Heizraum:

Hier seht ihr die Wärmepumpe und im Hintergrund den Speicher.

Der Wärmetauscher für unser Warmwasser.

Die neu hinzu gekommene Installation.

Der neue Druckmesser.

Die Anzeige der Vorlauftemperatur.

Die Anzeige der Rücklauftemperatur.

Die Steuerungskonsole.

Der neue Druckausgleichsbehälter.

Trotz der größe des Heizraumes wird es eng.

Der Soleverteiler mit dem Ausgleichsbehälter

Solehydraulik mit Temperaturanzeigen.

Die Wärmepumpe.

Hier seht ihr die neu hinzugekommene Installation.

Der neue E- Verteiler.

Auch die Betriebsanleitung findet ihren Platz.

Der Heizraum in der übersicht.

Neu gemalen und mit fertiger Elektroinstallation.