Tour auf den Wöllanernock 14.10.2006

Herrliche Tour mit wunderbaren Panoramablick.

Die Tour führt von Pichlern über Himmelberg, Klatzenberg, Hochegg, Teuchen, Messnerwirthütte, Dürrer Baum, Buxkopf, auf den Wöllaner Nock. Besonders im Herbst ein Farbenprächtiges Erlebnis, ab der Höhe Dürrer Baum führt der Weg über der Baumgrenze und bietet bei klarer Sicht einen abwechslungsreichen Ausblick.
Anfahrt: Von Feldkirchen in Kärnten nach Pichlern.

Ausgangspunkt: Ist der Parkplatz Gasthof Malle, hier folgen sie ein Stück der Bundesstrasse. Links geht es in Richtung Schleichenfeld nach Himmelberg. Auf Asphaltstrassen und Schotterwegen geht es weiter nach Teuchen. Ab hier geht es über Wege und Steige bis auf den Wöllanernock. Ab der Messnerwirthütte ist der Wanderweg auch markiert.

Natur und Landschaft: Abwechselungsreiche Wege durch Wald und Siedlungen. Spätestens ab der Höhe Dürrer Baum gibt der Berg den Blick auf die Umliegende Natur frei. Der Gipfel ermöglicht auf Grund seiner Lage und Höhe einen tollen Panoramablick. Wer den Weg nicht zurückgehen möchte kann vom Wöllanernock auf die Kaiserburg wandern und ab hier den Lift zum Abstieg nach Bad Kleinkirchheim nutzen.

Gehzeit: 13,3 Stunden

Länge und Höhendifferenz: 58,3 Km, +/- 2848 Meter


Wegcharakteristik: Asphaltstrassen, Schotterwege, Waldwege, und Wanderwege.
 

Erlebnispunkte: Ruhe, Natur und Aussicht.


Einkehrmöglichkeiten: Messnerwirthütte ( wird nur in den Sommermonaten bewirtschaftet ), Walderhütte.

Kartenmaterial: Für interessierte gibt es hier eine Wanderkarte, ein Höhenprofil und die GPS Track´s für ein Garmin Navigationssystem.

Für den Download einfach anklicken: